Standard - of-jepik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Standard

Die Herkunft unserer Maine Coon:

Die Maine Coon stammt aus dem US - Bundesstaat Maine im Nordosten Amerikas. Woher sie ihren Beinamen -Coon - hat, ist bis heute nicht geklärt. Viele Erzählungen ranken sich um den buschigen Schwanz der Maine Coon der einem Waschbär (auf englisch RaCoon) ähnelt und sie daher den Namen Coon trägt. Das sie jedoch eine Mischung aus Katze und Waschbär ist, ist biologisch einfach nicht möglich. Auch der englische Handelskapitän - Namens Coon - wird oft in Verbindung mit ihrenNamen gebracht, jedoch auch dies kann nicht bestätigt werden. Jedoch habe ich bereits des öfteren gelesen dass dort wo er an Land ging, seine Langhaarkatzen ihm folgten und sich mit den jeweils ansässigen Katzen verpaarten. Die Einwohner nannten die daraus entstandenen langhaarigen Babys "Coons Katzen".  

Aussehen / Standard:

Die Maine Coon besticht vor allen durch ihr Auftreten, ist sie doch eine der größten Rassekatzen, wenn sie erst fertig entwickelt sind. Diese Entwicklung dauert bei der Maine Coon um einiges länger als bei der in Österreich üblichen Hauskatze da sie erst mit ca. 4 Jahren ausgewachsen ist. Kater erreichen dann gerne einamal ein Gewicht von bis zu 12 kg, die Mädchen sind meist zierlicher bei bis zu 8,5 kg.

Die Maine Coon soll Großformatig, kräftig und robust im Gesamten sein, der Körper langgestreckt, mit einem starken Knochenbau, einer harten Muskulatur und breiten Brustkorb.
Der Kopf ist massig und weißt einen kantigen Kopfumriss auf. Die Stirn sollte sanft gebogen sein und das Profil eine "kleine Sprungschanze" mit neigung zur Nasenlinie aufweisen. Die Wangenknochen sind hoch angesetzt und müssen einen deutlich fühlbaren Übergang zwischen Schnauze und Wangenknochen aufweisen.
Die massige Schnauze sollte von mittlerer Länge sein, einen kantigen Umriss aufweisen und mit Nase, Oberlippe sowie Kinn in senkrechter Linie abschließen
Die Ohren der Maine Coon sollen laut Standart, groß, breit am Ansatz, mäßig spitz zulaufend sein und Luchspinsel sind wünschenswert. Die Haarbüschel in den Ohren ragen über äußeren Ohrenrand hinaus. Die Ohren sind hoch am Kopf plaziert, mit leichter Außenneigung. der Abstand sollte ungefähr eine Ohrenbreite betragen, wird aber bei älteren Tieren größer. Nachzulesen beim Dachverband Tica und der Fife. Die Richter bevorzugen allerdings heutzutage meist extreme Ohren, die Kerzengerade in die Höhe gehen sollen.
Die Augen sind groß, weit auseinander stehend und leicht oval.
Kater haben einen sehr muskulösen Nacken
Die Maine Coon steht auf kräftigen mittellangen Beinen, die sich auf große Pfoten mit Haarbüscheln zwischen den Zehen stützen.
Der dichte, langhaarige, im Wind wehende Schwanz sollte die Länge des Körpers vom Schwanzansatz bis zu den Schultern betragen, breit am Ansatz sein und zum Ende spitz zulauf.
Das Fell ist dicht, weißt ein halblanges Deckhaar auf, mit mäßigem Unterfell. Es ist kurz an Kopf, Schultern und Beinen und wird entlang dem Rücken und den Seiten allmählich länger. Die Hinterbeine haben eine lange behaarung (Hosen).
Es sind alle Farben zugelassen die auch bei der Europäischen Kurzhaarkatze aufscheinen, Farben wie: Pointzeichnung, Chocolate, Cinnamon, Lilac und Fawn sind nicht gestattet. Die Augenfarbe ist unabhängig von der Fellfarbe.  


Wesen

Unschlagbar ist das Wesen der Maine Coon. Sie sind verschmuste, anhängliche Gesellen und folgen ihrem Menschen gern auf Schritt und Tritt. Coonies sind sehr verspielt, intelligent, lernfähig und haben den umwerfenden Charme von Clowns. Junge Coonies treiben gern Schabernack. Sie lieben das Spiel mit dem feuchten Element, fangen unermüdlich Tropfen aus dem Wasserhahn oder planschen in ihrem Wassernapf. Kleinere Kleidungsstücke ihres Menschen, Haarspangen, Kugelschreiber, Feuerzeuge u.s.w. werden durchs halbe Haus geschleppt um sie im kleinsten Winkel zu verstecken.

Mit unerschütterlichem Vertrauen gehen sie durchs Leben und glauben, daß die Welt sich nur um sie dreht. Eine Rasse zum verlieben!!               


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü